Schweizer Tournee

Irische Musiker leben während Tour in Bäretswil

Im Januar wohnten sechs Musiker aus Irland in Bäretswil. Von hier aus reisten sie an ihre Konzerte. Nun haben sie einen Film über die gemeinsame Zeit im Zürcher Oberland veröffentlicht.

von
Fabia
Bernet
Uhr

Die irischen Künstler spielten in Bern, Winterthur und Mels - und wohnten in Bäretswil. (Bild: Screenshot Youtube)

Im Januar dieses Jahres wohnten sechs irische Musiker gemeinsam in einem Haus in Bäretswil. Von hier aus unternahmen reisten sie an ihre Konzerte in Bern, Winterthur und Mels. «Schweizer lieben die traditionelle irische Musik», sagt Caroline Edwards, Leiterin der Agentur «Tourbo Music». Die Idee war, dass verschiedene irische Künstler bunt zusammengewürfelt auf Tour gehen. Traditionelle Klänge wurden mit modernen Interpretationen kombiniert. In das Projekt waren fünf Männer und eine Frau involviert. Das Zusammenleben förderte die spezielle Dynamik, welche an den Konzerten ersichtlich war. «Sie hatten eine gute Zeit zusammen», sagt Edwards.

Der soulige Sound der Sängerin Bronagh Gallagher mit Conor Brady, die gefühlvollen Songs von Mark Geary, begleitet von Jack Maher an der Gitarre, zu den traditionellen Klängen mit Fiddler Liam O' Connor, Gitarrist John Blake und Seán McKeon an den Uillieann Pipes Gallagher entfachte bei vielen der Besucher den Wunsch selbst nach Irland zu fliegen. Gallagher war nebst ihrer Musik auch als Schauspielerin tätig. Man sah sie beispielsweise in Quentin Tarantinos Pulp Fiction.

Nächstes Jahr geht das Konzept in die nächste Runde. Im Januar werden Fiach Moriarty, Lisa O Neill Duach, Sean Regan, Eamonn de Barra, John McLoughlin und Stina Sandstrom wieder in Bäretswil einkehren.

Als Erinnerung an die gemeinsame Zeit wurde ein Film gedreht, den die Musiker während ihres Aufenthalts im Zürcher Oberland und auf ihrer Schweizer Tour zeigt.

Autor: Fabia
Bernet

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.